Das ABAP-Environment ist eine Entwicklungsumgebung, die es SAP-Entwickelnden ermöglicht, ABAP in einer Cloud-Umgebung zu verwenden. Es handelt sich im Wesentlichen um eine „Platform as a Service“ (PaaS) für ABAP, die es ermöglicht, vorhandene ABAP-Anwendungen in die Cloud zu erweitern und Cloud-Anwendungen zu erstellen, die die neuesten Technologien nutzen.

 

ABAP Environment

Das ABAP-Environment basiert auf dem neuesten Cloud-Release der ABAP-Plattform, die auch für die SAP S/4HANA Cloud verwendet wird. Dadurch profitiert die Umgebung von den Innovationen von SAP HANA. Der Software-Stack enthält die vom Standalone Application Server ABAP bekannten Standard-Technologiekomponenten. Die ABAP-Umgebung unterstützt das ABAP RESTful Application Programming Model einschließlich SAP Fiori und Core Data Services (CDS).

Das ABAP-Environment kann mit anderen SAP BTP-Services integriert werden, wie:

  • SAP Destination Service
  • SAP Launchpad Service
  • SAP Workflow Management
  • SAP Interactive Forms von Adobe

 

Wie nutzt man die Services?

Sie können Ihr ABAP-Know-how in der Cloud nutzen und vorhandenen ABAP-Assets wiederverwenden, indem Sie Ihren Quellcode mit den ABAP Development Tools (ADT) für Eclipse erstellen.

Im Folgendem wird erklärt wie Sie Eclipse aufsetzen kann.

 

  1. Gehen sie auf die Hompage von Eclipse und laden Sie die Entwicklungsumgebung runter oder hier klicken
  2. Nach der Installation führen Sie Eclipse aus
  3. Im Hauptfenster auf den Reiter Help klicken und im Dropdown-Menü Install New Software auswählen
  4. Im Feld Work with: diese Adresse eingeben: https://tools.hana.ondemand.com/latest
  5. Einen Hacken bei ABAP Development Tools setzen und auf Button next klicken
  6. Im darauffolgenden Fenster auf den Button finish klicken, danach lädt Eclipse die ABAP-Tools im Hintergrund
  7. Nachdem die ABAP-Tools geladen sind, ist Eclipse auch schon für Ihre erstes Programm bereit.

 

Nachdem Eclipse und die die benötigten Tools für das Programmieren im ABAP-Environment installiert sind, kann es auch schon mit dem ersten Programm los gehen. Da bietet sich die traditionelle „Hello World“-Applikation als guten Start an. Im folgendem wird gezeigt, wie man vom Verbinden zum System bis zum Ausführen der ersten Applikation ganz leicht kommt.

 

  1. Zuerst muss die ABAP-Perspektive ausgewählt werden. Dafür klicken Sie im Hauptfenster von Eclipse den Reiter Window
  2. Danach auf Perspektive, dann Open Perspective und anschließend auf Others… klicken
    Open Perspective
  3. Nun öffnet sich ein Auswahlfenster. In diesem ABAP (default) auswählen und mit dem Open Button bestätigen.
  4. Sie befinden sich anschließend in der ABAP-Perspektive.
  5. Man kann auch stattdessen oben rechts im Hauptfenster das ABAP-Symbol anklicken, um auf die ABAP- Perspektive zu gelangen.

 

In dieser Perspektive erstellen wir ein neues ABAP-Cloud Projekt.

  1. Im Hauptfenster den Reiter File auswählen, dann New und anschließend auf Others… klicken
  2. Nun erscheint ein Auswahlfenster, in diesem ABAP Cloud Project auswählen und mit Next bestätigen.
  3. Im nächsten Fenster gibt es 2 Möglichkeiten sich mit dem SAP-System zu verbinden
  4. Falls Sie einen Service Key haben, dann können Sie Use a Service Key auswählen und im nächsten Fenster diesen eingeben.
  5. Falls kein Key vorhanden ist, wählt man die andere Option aus.
    Key nicht vorhanden
  6. In diesem und dem darauffolgenden Fenster die Benutzer Daten eingeben mit Next bestätigen
  7. Nun erscheint ein Anmelde-Fenster, dort auf Open Logon Page in Browser auswählen.
    Anmelde-Fenster
  8. Nachdem Sie sich im Browser authentisiert haben, kann es mit der Erstellung eines Packages weitergehen.
  9. Dafür klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ZLOCAL und wählen unter dem Reiter New ABAP Package
     
  10. Geben Sie einen passenden Namen und Beschreibung für das Package an. Für den Namen muss alles in Großbuchstaben und ohne Leerzeichen geschrieben sein
  11. Im nächsten Fenster muss dem Package ein Transport-Request mitgegeben werden. Dafür wählen Sie Create a new request aus und gebe diesen einen Namen.
    Transport Request mitgeben
  12. Diesen Transport-Request zukünftig auch benutzen. Anschließend auf Finish
  13. Jetzt muss noch eine Klasse erstellt. Die Vorgehensweise ist wie bei der Erstellung eines Packages.
  14. Im Erstellungsfenster muss das Interface IF_OO_ADT_CLASSRUN hinzugefügt werden. Anschließend auf Next klicken
    Interface hinzufügen
  15. Im folgenden Fenster die Transport Request auswählen, die man zuvor erstellt hat.
    Transport Request auswählen
  16. In erstellten Klasse in der Methode if_oo_adt_classrun~main, den folgenden Code reinschreiben: out->write( ‚test‘ ).
  17. Anschließend mit Strg+S speichern und Strg+F3 aktvieren (Nach jeder Änderung am Code muss die Klasse wieder aktiviert werden)
  18. Mit der Taste F9 lässt sich der Code ausführen.

 

Nachdem Sie jetzt sich erfolgreich mit dem SAP-System verbunden haben und Ihr erstes Programm geschrieben haben, steht Ihnen und der Entwicklung im ABAP-Environment nichts mehr im Weg.